Münchner mit Axt sorgt für Großeinsatz der Polizei

Der Mann war am Dienstagnachmittag am Eingang eines Warenlagers erschienen und drohte, Menschen zu verletzten. 15 Streifen waren im Einsatz.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort. (Symbolbild)
Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort. (Symbolbild) © MAGO / Alexander Pohl

Laim - Zeugen haben die Polizei gerufen, nachdem ein 39-Jähriger mit einer Axt in der Hand am Eingang eines Warenlagers stand und Drohungen aussprach. Um diese "unklare und gefährliche Situation zu klären, wurden sofort über 15 Streifen zur Einsatzörtlichkeit geschickt", so ein Polizeisprecher.

Die Einsatzkräfte forderten den 39-Jährigen auf, die Axt abzulegen. Dieser Aufforderung kam er nach und ließ sich ohne Widerstand festnehmen. Da er psychisch auffällig war, wurde er in eine psychiatrische Klinik gebracht.

Lesen Sie auch

Der 39-Jährige wurde wegen Störung des öffentlichen Friedens und der Androhung von Straftaten angezeigt. Das Kriminalkommissariat 25 hat die weiteren Übermittlungen übernommen

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren