Münchner liefern sich illegales Straßenrennen in Laim

Erneut ist es in München zu einem illegalen Straßenrennen gekommen: Mit einem Golf und einem 3er-BMW rasten die Männer mit teils 100 km/h über die Landsberger Straße.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
10  Kommentare Artikel empfehlen
Die beiden Münchner lieferten sich ein Straßenrennen in Laim. (Symbolbild)
Die beiden Münchner lieferten sich ein Straßenrennen in Laim. (Symbolbild) © Frank Rumpenhorst/dpa

LaimIhre Führerscheine sind die beiden Männer erst einmal los: Nach ihrem verbotenen Rennen hat die Staatsanwaltschaft die Führerscheine sichergestellt.

Einer Streife waren die beiden am Sonntagabend aufgefallen, weil sie mit erhöhtem Tempo Richtung Pasing unterwegs waren. Immer wieder stoppten beide Fahrer an Ampeln und beschleunigten bei Grün dann stark. Dafür drängten sie sich auch zwischen anderen fahrenden Autos hindurch und erhöhten das Tempo auf bis zu 100 km/h.

Im weiteren Verlauf ihrer Fahrt bogen die Männer, ein 20-Jähriger und ein 22-Jähriger, auf eine Seitenstraße der Landsberger Straße ab und beschleunigten hier auf ebenfalls bis zu 100 km/h. Diese Geschwindigkeit behielten beide auch auf Höhe des S-Bahnhofs Laim, wo wegen der aktuellen Baustelle nur 30 km/h erlaubt sind.

Kurz darauf konnte die Polizei beide Autos stoppen. Ihren Führerschein mussten beide Raser bereits vor Ort abgeben. Da in beiden Autos aber Beifahrer anwesend waren, konnten diese die Fahrt fortsetzen.

Die beiden Münchner wurden wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens angezeigt. 

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 10  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
10 Kommentare
Artikel kommentieren