München-Neuhausen: Unfall mit der Tram an der Arnulfstraße - zwei Personen verletzt

Am Mittwochmorgen hat es zwischen einem Auto und der Trambahn auf der Arnulfstraße gekracht. Der Fahrer des Autos wurde leicht verletzt und kam ins Krankenhaus.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Auf der Arnulfstraße hat's gekracht. Der Fahrer eines Pkw übersah die heraneilende Tram. (Symbolbild)
Auf der Arnulfstraße hat's gekracht. Der Fahrer eines Pkw übersah die heraneilende Tram. (Symbolbild) © imago images/Ralph Peters

Neuhausen – Am Mittwochmorgen wurden die Anwohner an der Arnulfstraße um 7 Uhr morgens unsanft aus dem Schlaf gerissen. An der Kreuzung zur Sedlmayrstraße hat es einen Unfall zwischen einem Pkw und der Tram gegeben. 

Der Fahrer des Autos wollte morgens stadtauswärts fahrend links zur Sedlmayrstraße abbiegen. Dabei übersah er die heranfahrende Trambahn, die trotz Notbremsung nicht rechtzeitig zum Stehen kam, und wurde mit seinem Gefährt auf das Hochgleis geschleudert. 

Zwei Leichtverletzte in medizinischer Behandlung

Der 46-jährige Pkw-Fahrer wurde leicht verletzt und kam mit dem Rettungsdienst zur ambulanten medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus. Der Trambahnfahrer wurde durch ein Kriseninterventionsteam vor Ort betreut. Fahrgäste der Straßenbahn wurden nicht verletzt.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Streckensperrung auf dem Hochgleis  

Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Das Hochgleis musste für etwa eineinhalb Stunden komplett gesperrt werden. Auf der Arnulfstraße kam es zu keinen Verkehrsbeeinträchtigungen.  

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
1 Kommentar
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare