München-Moosach: Haftbefehl gegen Whiskey-Liebhaber

Als ihn ein Detektiv mit etlichen Whiskey-Flaschen im Rucksack im Laden erwischt, zieht der Täter eine Schere und bedroht den Mann.
| Ralph Hub
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Spirituosen-Regal in einem Supermarkt. (Symbolbild)
imago/blickwinkel Spirituosen-Regal in einem Supermarkt. (Symbolbild)

Moosach - Bei Whiskey hat der 33-jährige Schnaps-Fan offenbar ganz klare Vorlieben. Im Kaufland-Supermarkt am Bunzlauer Platz in Moosach räumte er am Samstagmittag ausschließlich Flaschen mit Tennessee Whiskey ab.

Nacheinander packte er acht Flaschen Jack Daniel’s Single Barrel Select und Jack Daniel’s Gentleman Jack in seinen Rucksack. Anschließend wollte er verschwinden, ohne zu bezahlen. Ein Ladendetektiv fing ihn ab und bat den 33-Jährigen, mit ins Büro zu kommen.

Moosach: Haftbefehl gegen Whiskey-Liebhaber

Dort soll der mutmaßliche Täter nach Angaben des Mitarbeiters eine Schere gezogen und ihn damit bedroht haben. Der Detektiv flüchtete aus dem Büro, sperrte den Verdächtigen ein und verständigte die Polizei. Der 33-Jährige wurde von einer Streife festgenommen. Im Büro wurde zudem eine 20 Zentimeter lange Schere gefunden.

Ein Ermittlungsrichter erließ inzwischen Haftbefehl gegen den Whiskey-Fan.

Lesen Sie hier: Gartenhaus explodiert in Kleingartenanlage in Moosach

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren