München-Giesing: Glückloser Räuber wegen 5 Euro vor Gericht

In München stand am Donnerstag ein Mann vor Gericht, der bei vier Überfällen insgesamt nur 5 Euro erbeutete. Er klaute Parfüms und verletzte zudem einen Mitgefangenen.
| John Schneider
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Angeklagte Mario B. vor Gericht.
Der Angeklagte Mario B. vor Gericht. © B. Wackerbauer

München - Das hat sich nicht wirklich gelohnt: Mario B. (23) überfiel in Giesing innerhalb einer Stunde vier Männer, bedrohte sie mit einem Messer, verlangte von ihnen Geld und Handys. Doch drei der vier Männer flohen am 8. April des vergangenen Jahres, statt Mario B. das zu geben, was er wollte. Nur bei einem Opfer konnte er fünf Euro erbeuten. Nachdem er dem Mann gedroht hatte: "Gib mir dein ganzes Geld, sonst schneide ich dir den Hals auf!" Erfolgreicher waren seine Diebestouren.

In einem Drogeriemarkt hatte er tags zuvor Herrenparfüms gestohlen. Gesamtwert des Diebesguts: 400,25 Euro. Die Parfüms wollte er laut Anklage bei einem unbekannten Abnehmer zu Geld machen. Um sich damit Alkohol zu beschaffen. Auch in einer Tankstelle ist er an jenem 8. April 2018 laut Anklage zum Ladendieb geworden. Er stahl dort unter anderem Wodka, Chips, Semmeln und Schokolade.

Angeklagter möchte in Entziehungsanstalt für Alkoholkranke

Mario B. ist geständig und hofft darauf, dass man ihn in einer Entziehungsanstalt für Alkoholkranke unterbringt. Sechs der sieben Anklagepunkte räumt der 23-Jährige am Donnerstag so ein, wie sie auch in der Anklage stehen. Nur beim letzten Vorwurf schildert er dem Vorsitzenden Richter Gilbert Wolf die Dinge ein wenig anders. So sei er seinem Kontrahenten – die in der JVA Stadelheim Häftlinge waren, wegen der Essensausgabe aneinander geraten – lediglich in Notwehr zuvorgekommen.

Der Angreifer habe ihn an den Schultern gepackt und dann versucht, ihm einen Kopfstoß zu verpassen. "Ich war schneller." Er habe sein Opfer an der Nase erwischt. Der Mann erlitt eine Nasenbeinfraktur sowie eine Risswunde an der Oberlippe. Der Prozess wird fortgesetzt.

Lesen Sie auch: "Überfall auf Gaststätte: Räuber mit Pistole"

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren