Mittersendling: Einbrecher erbeutet Zigaretten im Wert von über 10.000 Euro

Erneut wird in München ein Kiosk von einem Zigarettendieb geplündert. Der Täter verschwindet mit Glimmstengeln für mehr als 10.000 Euro.
| Ralph Hub
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Zigaretten in einem Kioskregal - alle Schachteln zusammen sind eine Stange Geld wert. (Symbolbild)
Daniel Bockwoldt/dpa Zigaretten in einem Kioskregal - alle Schachteln zusammen sind eine Stange Geld wert. (Symbolbild)

München - Nach einem Kiosk in Englschalking in der vergangenen Woche ist ein weiterer Kiosk in Mittersendling von einem Einbrecher geplündert worden. Auch in diesem Fall hatte es der Täter vor allem auf Zigaretten abgesehen.

In der Nacht auf Dienstag drang der Unbekannte in den Kiosk in der Johann-Clanze-Straße ein. Er hebelte eine Tür auf. Anschließend räumte er den Zigarettenvorrat im Gesamtwert von mehr als 10.000 Euro leer und verschwand. Zum Abtransport dürfte der Einbrecher ein Auto verwendet haben. Die Polizei bittet um Hinweise. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, können sich bei der Polizei melden (08929100).

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Mantel-Mann als Verdächtiger?

Die Besitzerin des Kiosks sah am Morgen einen Mann im Mantel, der vom Tatort wegging. Ob er etwas mit dem Einbruch zu tun hat, ist bislang nicht bekannt.

Am Freitag vergangener Woche drang ein Einbrecher in den frühen Morgenstunden in einen Kiosk im Bereich der Cosimastraße ein. Auch er brach die Tür auf. Der Unbekannte erbeutete Tabakwaren, Briefmarken und Bargeld im Wert von etwa 10.000 Euro.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren