Mittersendling: Ein Verletzter nach Unfall auf Kreuzung

Nach einem Verkehrsunfall in der Passauerstraße mit drei beteiligten Autos ist ein 41-jähriger Mann aus seinem BMW befreit und ins Krankenhaus gebracht worden.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Für die Zeit der Rettungsmaßnahmen und Unfallaufnahmen war die Passauerstraße vorübergehend komplett gesperrt.
Für die Zeit der Rettungsmaßnahmen und Unfallaufnahmen war die Passauerstraße vorübergehend komplett gesperrt. © Berufsfeuerwehr München

Mittersendling - Bei einem Verkehrsunfall in der Passauerstraße sind am Freitag drei Fahrzeuge beschädigt und eine Person verletzt worden.

Unfall in Mittersendling: Feuerwehr muss Fahrer aus BMW befreien

Wie die Feuerwehr berichtet, ereignete sich der Unfall gegen 14.20 Uhr im Kreuzungsbereich der Passauer- und Tutzingerstraße. Dabei kollidierten ein BMW, ein VW Golf und ein VW Polo miteinander.

Die Insassen der VWs blieben unverletzt und konnten noch vor Eintreffen der alarmierten Einsatzkräfte ihre Autos selbstständig verlassen. Der Fahrer des BMW-Kombi habe über Schmerzen geklagt und sei nicht fähig gewesen, eigenständig auszusteigen, so die Feuerwehr.

Der Notarzt habe dann entschieden, das Dach des Touring von der Feuerwehr entfernen zu lassen – um den 41-Jährigen so schonend wie möglich aus seinem Pkw zu befreien,

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

"Nach wenigen Minuten war aus dem einstigen Kombi ein Cabrio gemacht, und der Patient konnte an den Rettungsdienst übergeben werden", so die Feuerwehr. Der Mann kam dann zur weiteren Behandlung in eine Klinik.

 

Für die Zeit der Rettungsmaßnahmen und Unfallaufnahme war die Passauerstraße vorübergehend komplett gesperrt. Zur Unfallursache ermittelt die Polizei.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren