Mann zeigt Hitler-Gruß und schlägt Jugendlichem (15) ins Gesicht

Ein Mann in Haidhausen soll mehrfach den Hitlergruß gezeigt haben. Ein 15-Jähriger bat ihn, das zu unterlassen - und kassierte einen Schlag ins Gesicht. Die Polizei ermittelt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Vorfall ereignete sich am Dienstag an der Rosenheimer Straße. (Symbolbild)
AZ Der Vorfall ereignete sich am Dienstag an der Rosenheimer Straße. (Symbolbild)

München - In Haidhausen ist ein 15-Jähriger am Dienstag von einem Mann ins Gesicht geschlagen worden. Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Polizei gegen 13.30 Uhr in einem Geschäftsgebäude an der Rosenheimer Straße. Dort habe der 15-Jährige bemerkt, dass der Mann mehrfach den Arm zum Hitlergruß nach oben streckte  - und dabei auch "entsprechende Äußerungen" gemacht, wie die Polizei berichtet.

Eltern des Jugendlichen rufen Münchner Polizei

Der Jugendliche sprach den Mann darauf an und forderte ihn auf, dies zu unterlassen, so die Polizei. Aber: "Der Mann reagierte darauf, indem er dem 15-Jährigen in das Gesicht schlug und dadurch verletzte."

Die Eltern des Jugendlichen erstatteten Anzeige. Das Kommissariat für Staatsschutzdelikte ermittelt.

Tatverdächtig sei ein 56-Jähriger ohne festen Wohnsitz, teilten die Beamten am Mittwoch mit. Der Mann sei derzeit "unbekannten Aufenthalts".

Lesen Sie auch: München - Rassist pöbelt Park-Schandis in Tram an

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren