Mann (66) bedroht Nachbarn mit Schusswaffe

Ein Wort ergibt das andere, da zückt ein Rentner ein Gewehr - und richtet es auf seinen Nachbarn. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei gegen ihn.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
5  Kommentare Empfehlungen
Bei dem Rentner fand die Polizei ein Luftgewehr (Symbolfoto).
Bei dem Rentner fand die Polizei ein Luftgewehr (Symbolfoto). © dpa

Gern - So richtig durchsichtig war die Situation nicht für die Polizisten, als sie am Tatort eintrafen: Ein Mann war am Freitagnachmittag in der Dantestraße gegen 16 Uhr mit seinem 66-jährigen Nachbarn in Streit geraten.

Da hatte der Rentner nach Angaben des Anrufers ein Gewehr gezückt - und es gegen seinen Kontrahenten gerichtet.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Rentner fuchtelt mit Luftgewehr

Als die Polizei mit mehreren Streifen eintraf, hatte er sich allerdings schon wieder in seine Wohnung zurückgezogen. Dort nahmen ihn die Beamten fest.

Die Waffe stellte sich als Luftgewehr heraus. Der 66-Jährige wurde von der Polizei in ein Krankenhaus gebracht. Er wird nach Angaben der Polizei wegen Bedrohung und wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz angezeigt. Die Münchner Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 5  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
5 Kommentare
Artikel kommentieren