Gewusst wie! Münchner Rentnerin (72) überführt Dieb mittels Handyortung

Eine Rentnerin findet ihre geklaute Handtasche per Handyortung wieder. Der mutmaßliche Dieb erscheint wenig später selbst bei der Polizei – gezwungenermaßen.
| mag job
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
5  Kommentare Empfehlungen
Smartphones verfügen über Ortungsdienste – das wusste auch die 72-jährige Rentnerin.
Smartphones verfügen über Ortungsdienste – das wusste auch die 72-jährige Rentnerin. © imago images/Sven Simon

Freimann – Mit so viel Spürsinn bei seinem betagten Opfer hatte dieser Handtaschendieb in Freimann am Montag nicht gerechnet! Jetzt sitzt er in Untersuchungshaft.

Der 50-jährige Pole ohne Wohnsitz in Deutschland hatte am Montagmittag im Bauhaus in der Maria-Probst-Straße einer 72-jährigen Rentnerin die Handtasche vom Einkaufswagen gestohlen. Die Beute unter anderem: das Smartphone und der Geldbeutel der Dame. 

Rentnerin ortet geklautes Handy in der Nähe

Die Münchnerin wusste sich zu helfen. Nachdem sie den Diebstahl bemerkt hatte, startete sie laut Polizei eine Ortung ihres Smartphones. Diese führte sie auf einen Parkplatz eines nahegelegenen anderen Baumarkts. In einem dort abgestellten Auto sah sie ihre Tasche und rief dann die Polizei, die das Fahrzeug zunächst überwachte. Weil sich der Besitzer des Wagens bis Ladenschluss nicht blicken ließ, wurde es schließlich abgeschleppt. 

Lesen Sie auch

Erst am Dienstagabend erschien schließlich der mutmaßliche Handtaschendieb auf dem Polizeirevier in Milbertshofen, um sein Auto gestohlen zu melden. Statt seines Autos bekam er im weiteren Verlauf der Sachbearbeitung einen Untersuchungshaftbefehl unterbreitet, die Polizei bittet jetzt um Zeugenhinweise zum Diebstahl der Tasche oder verdächtigen Vorgängen auf dem Parkplatz in der Maria-Probst-Straße.


Zeugenaufruf: Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Maria-Probst–Straße auf dem Parkplatz Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 5  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
5 Kommentare
Artikel kommentieren