Mann (21) randaliert in U-Bahnhof und verletzt zwei Polizeibeamte

Ein 21-Jähriger hat in der Innenstadt randaliert - und ging bei seiner Festnahme auf die Polizisten los. Mehrere Personen wurden verletzt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Als die Polizei zum Tatort  kam, schlug der 21-Jährige erneut um sich.
Als die Polizei zum Tatort kam, schlug der 21-Jährige erneut um sich. © Lino Mirgeler/dpa

Ludwigsvorstadt - Am Montagmittag gegen 12.10 Uhr hat ein Mann, der nach Polizeiangaben zuvor aus einer psychiatrischen Einrichtung entkommen war, einen Passanten und zwei Polizeibeamte verletzt.

Der 21-Jährige ohne festen Wohnsitz randalierte im Sperrengeschoss des U-Bahnhofs Sendlinger Straße. Dort schlug er laut Polizei zunächst einem vorbeigehenden Mann grundlos ins Gesicht. Der 57-Jährige wurde durch den unvermittelten Hieb leicht verletzt. Das Kontrollpersonal der Münchner Verkehrsbetriebe hielt den Schläger bis zum Eintreffen der Polizei auf.

Polizistin in den Rücken getreten

Bei seiner Festnahme ging der junge Mann dann auch auf die Beamten los und trat einer Polizistin in den Rücken. Die Beamtin und ein weiterer Kollege wurden leicht verletzt.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Bei der Überprüfung der Personalien ergab sich, dass der 21-Jährige wohl aus einer psychiatrischen Einrichtung abgängig war. Er wurde von der Polizei zurückgebracht.

Die Münchner Kriminalpolizei ermittelt wegen Körperverletzung und wegen des Angriffs auf Vollstreckungsbeamte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren