LMU: Mann greift Studentin unter den Rock

Bereits vor rund einem Monat hat sich an der Universität ein Vorfall ereignet, der jetzt wohl aufgeklärt wurde. Nachdem ein zunächst Unbekannter eine Frau sexuell belästigt hatte, konnte die Polizei jetzt einen Tatverdächtigen ermitteln.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Übergriff fand im sogenannten "Schweinchenbau" der LMU statt.
Google StreetView Der Übergriff fand im sogenannten "Schweinchenbau" der LMU statt.

München – Am 16. August war die 30-jährige Studentin gegen 18.45 noch im Computerraum im "Schweinchenbau" in der Leopldstraße, als sie von hinten von einem Mann angesprochen wurde. Er fragte, ob er sie umarmen dürfte. Als sich die junge Frau umdrehte und dem Unbekannten eine Abfuhr erteilte, zog der ihr völlig unvermittelt den Rock hoch.

Die Studentin versuchte, den Täter festzuhalten und die Polizei zu verständigen, doch der Mann konnte sich losreißen und entkommen. Er flüchtete aus dem Gebäude und rannte durch den Leopoldpark in westliche Richtung.

Lesen Sie auch: Grünwald - Chlorgas-Alarm in Miroslav KIoses Villa!

Jetzt, einige Wochen später, konnte die Polizei einen 33-jährigen Marokkaner aus dem Landkreis Starnberg als Täter ermitteln. Dabei kam ihr zugute, dass der 33-Jährige ebenfalls Student ist: Seine Zugangsdaten überführten ihn schließlich.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren