Landshuter Allee: Frau muss nach Unfall aus Wrack geschnitten werden

Am Montagnachmittag ist eine 47-Jährige in der Landshuter Allee gegen die Leitplanke und einen Lichtmasten gekracht. Die Frau musste von der Feuerwehr aus ihrem Wrack befreit werden.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die 47-Jährige musste von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden.
Feuerwehr München 2 Die 47-Jährige musste von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden.
Die 47-Jährige musste von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden.
Feuerwehr München 2 Die 47-Jährige musste von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden.

Am Montagnachmittag ist eine 47-Jährige in der Landshuter Allee gegen die Leitplanke und einen Lichtmast gekracht. Die Frau musste von der Feuerwehr aus ihrem Wrack befreit werden.

Nymphenburg - Unfall auf der Landshuter Allee am Montagnachtmittag. Eine 47-Jährige wurde dabei in ihrem Auto eingeklemmt und schwer verletzt.

Aus noch ungeklärter Ursache verlor die 47-Jährige die Kontrolle über ihren B-Klasse Mercedes und schleuderte gegen die Leitplanke und prallte gegen einen Lichtmast. Die B-Klasse war so stark demoliert, dass die Fahrerin in ihrem Auto eingeklemmt wurde. Die Feuerwehr konnte eine Erstversorgung durchführen.

Als die 47-Jährige stabilisiert und gegen Splitter geschützt war, entfernten die Einsatzkräfte mittels Rettungsschere und -spreizer das Dach. Danach konnte die Frau aus dem Auto befreit werden. Sie wurde in den Schockraum einer Münchner Klinik gebracht.

Während der Rettungsarbeiten war die Landshuter Allee nur einspurig befahrbar, es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Lesen Sie hier: Mann überfährt Kind (10) - Fahrerflucht!

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren