Knapp 130 km/h: Polizei stoppt Raser auf der Dachauer Straße

Dienstagnacht ist ein 45-Jähriger mit knapp 130 km/h auf der Dachauer Straße gefahren. Die Polizei erwischte ihn. Was jetzt auf den Raser zukommt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Mann ist mit knapp 130 km/h auf der Dachauer Straße gefahren. (Symbolbild)
Frank Rumpenhorst/dpa Der Mann ist mit knapp 130 km/h auf der Dachauer Straße gefahren. (Symbolbild)

Moosach - In der Nacht auf Dienstag führte die Polizei eine Geschwindigkeitskontrolle auf der Dachauer Straße durch. Gegen 4.45 Uhr konnten sie mit ihrem Handlasermessgerät einen Audi mit 128 km/h messen. Erlaubt sind hier eigentlich nur 60 km/h.

Der 45-jährige Fahrer muss nun mit einem Bußgeld in Höhe von 480 Euro, einem dreimonatigen Fahrverbot sowie zwei Punkten im Verkehrszentralregister rechnen.

An der Stelle führt die Polizei immer wieder Kontrollen durch. 2018 starben hier bei einem Verkehrsunfall zwei Personen, wobei die überhöhte Geschwindigkeit eines Unfallbeteiligten eine große Rolle gespielt hat.

Lesen Sie auch: Fahranfänger (22) rast mit 133 km/h durch Oberföhring

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren