Keine Lust auf Kontrolle: Frau fährt Polizisten über den Fuß

Flucht statt Verkehrskontrolle: Statt ihren Führer- und Fahrzeugschein vorzuzeigen, fuhr eine Frau plötzlich los und überrollte dabei den Fuß eines Polizeibeamten. Kurz danach bemerkte sie den Vorfall und hielt an – allerdings nicht, um sich zu entschuldigen.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Bei einer Verkehrskontrolle fuhr eine 46-jährige Frau über den Fuß eines Polizisten. (Archivbild)
dpa Bei einer Verkehrskontrolle fuhr eine 46-jährige Frau über den Fuß eines Polizisten. (Archivbild)

Maxvorstadt - Wie die Polizei berichtet, fuhr eine 46-jährige Frau am Mittwochmittag über den Fuß eines Polizisten. Zuvor wollte er sie einer Verkehrskontrolle unterziehen - worauf sie offensichtlich herzlich wenig Lust hatte.

 

Was war passiert?

 

Zwei Polizisten waren gerade in einem Gebäude in der Tengstraße im Einsatz, als sie plötzlich ein lautes Hupen hörten, das sich ständig wiederholte. Beide gingen auf die Straße, um sich ein Bild von der Situation zu machen. Ursache für den Lärm war eine 46-jährige Autofahrerin, die mit ihrem Audi hinter einem Feuerwehrauto stand und wegen des Gegenverkehrs nicht an diesem vorbeifahren konnte.

Lesen Sie hier: Wildes Faschingstreiben - Die Bilanz der Münchner Polizei

Einer der Polizisten wollte sie nach dem Grund für das wiederholte Hupen fragen – sie hatte es allerdings eilig, achtete nicht auf den 27-jährigen Beamten und wollte weiterfahren. Daraufhin forderte er sie auf, am Straßenrand zu halten. Danach verweigerte die Frau die geforderte Herausgabe des Führerscheins und Fahrzeugscheins. Laut Polizei ärgerte sie sich über den Vorfall und sagte, "dass sie jetzt keine Zeit für eine Verkehrskontrolle habe und weiterfahren werde". Kurz danach fuhr die 46-Jährige einfach los, ohne weiter auf den Beamten zu achten, der noch an der Fahrertür stand. Dabei überrollte sie mit einem Reifen den Fuß des 27-Jährigen.

Kurz danach bemerkte die Fahrerin offenbar, dass sie über den Fuß des Polizisten gefahren war – sie blieb stehen und beschimpfte den Beamten. Erst als weitere Beamte am Unfallort eintrafen, konnte die Frau beruhigt werden. Der 27-Jährige wurde leicht verletzt und begab sich selbst zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Die Frau wurde wegen "gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr" angezeigt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren