Harlaching: Bauarbeiter löschen Brand mit Duschbrause

Geistesgegenwärtig haben Bauarbeiter den Brand einer Sauna in einem Wohnhaus in Harlaching mit einer Duschbrause gelöscht. Durch das schnelle Eingreifen konnte ein größerer Schaden verhindert werden.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Bauarbeiter haben der Feuerwehr bei einem Saunabrand schon einen Großteil der Arbeit abgenommen. (Symbolbild)
Bauarbeiter haben der Feuerwehr bei einem Saunabrand schon einen Großteil der Arbeit abgenommen. (Symbolbild) © Marcel Kusch/dpa/Symbolbild

München - Mit einem ungewöhnlichen Hilfsmittel haben Bauarbeiter am Mittwochabend, gegen 18 Uhr, einen Brand in einer Sauna gelöscht.

Wie die Feuerwehr berichtet, bemerkten die Mitarbeiter einer Baufirma, die derzeit mit Sanierungsarbeiten eines freistehenden Mehrparteienhaus in der Hertlingstraße beschäftigt sind, wie Rauch aus dem Keller nach oben drang.

Saunabrand mit Duschbrause gelöscht

Sie alarmierten zunächst die Feuerwehr und machten sich dann selbst daran, den Flammen Einhalt zu gebieten. Als die Einsatzkräfte eintrafen, hatten Handwerker den Brand mittels einer Duschbrause bereits so gut wie gelöscht.

Unter Atemschutz übernahm ein Trupp der Feuerwehr das vollständige Löschen der Sauna. Dabei wurde die Sauna teilweise zerlegt, um auch an alle Glutnester zu kommen und diese zu löschen.

Lesen Sie auch

Abschließend wurde das Gebäude mit einem Hochleistungslüfter entraucht. Nach 45 Minuten war der Einsatz der Feuerwehr beendet. Durch das schnelle und tatkräftige Eingreifen der Bauarbeiter konnte ein größerer Schaden verhindert werden. Die Schadenssumme wird auf rund 15.000 Euro beziffert. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt.

Was das Feuer verursacht hatte, ist nun Bestandteil der polizeilichen Ermittlungen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren