Großhadern: Rentnerin stürzt auf Rolltreppe - lebensgefährlich verletzt

Eine über 90-jährige Münchnerin hat sich bei einem Sturz im U-Bahnhof Großhadern lebensgefährlich am Kopf verletzt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Vorfall ereignete sich auf einer Rolltreppe am U-Bahnhof Großhadern. (Symbolbild)
Der Vorfall ereignete sich auf einer Rolltreppe am U-Bahnhof Großhadern. (Symbolbild) © Boris Roessler/dpa

Großhadern - Auf einer Rolltreppe am U-Bahnhof Großhadern ist eine Münchnerin am Dienstagschwer gestürzt. Die  Rentnerin kippte auf halber Strecke nach vorne und verletzte sich schwer.

Die Seniorin stürzte die Rolltreppe hinunter

Wie die Polizei berichtet, beobachteten mehrere Zeugen, wie die Dame gegen 12.15 Uhr auf der Rolltreppe am südlichen Eingang des Bahnhofs ohne Fremdeinwirkung plötzlich nach vorne fiel und hinunterstürzte.

Lesen Sie auch

Dabei zog sie sich lebensgefährliche Verletzungen am Kopf zu. Der Rettungsdienst brachte sie unter intensivmedizinischer Behandlung in ein Krankenhaus. Die Münchner Verkehrspolizei ermittelt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren