Großeinsatz: Schüler (16) geht mit Waffe in Unterricht

Eine Lehrkraft informiert die Polizei, die sofort mit mehreren Streifen ausrückt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
5  Kommentare Artikel empfehlen
Zahlreiche Streifen machten sich auf den Weg zur Schule (Symbolbild).
Zahlreiche Streifen machten sich auf den Weg zur Schule (Symbolbild). © imago/Ralph Peters

Bogenhausen - Aufregung an einer Schule in Bogenhausen: Am Dienstagnachmittag rief eine Lehrkraft die Polizei, nachdem sie in der Pause einen Schüler mit einer Pistole gesehen hatte.

Diese soll er auch anderen Schülern gezeigt haben, so die Mitteilung. Sofort machten sich mehrere Streifen auf den Weg. Eine Zivilstreife konnte schließlich den 16-jährigen Schüler antreffen und festnehmen.

Mit Schreckschusswaffe im Unterricht

Er hatte eine Schreckschusspistole bei sich - diese wurde sichergestellt. Der Schüler wurde zur PI 22 gebracht und dort nach der Sachbearbeitung seinen Eltern übergeben.

Lesen Sie auch

Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 5  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
5 Kommentare
Artikel kommentieren