Männer spazieren auf dem S-Bahngleis zur Hackerbrücke

Zwei 19-jährige Männer sind am frühen Mittwochmorgen vom Hauptbahnhof zur Hackerbrücke spaziert – auf dem S-Bahngleis! Eine Sperrung der Stammstrecke und ein Polizeieinsatz waren die Folge.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Männer sind auf dem Gleis vom Hauptbahnhof in Richtung Hackerbrücke gelaufen. (Archivbild)
Die Männer sind auf dem Gleis vom Hauptbahnhof in Richtung Hackerbrücke gelaufen. (Archivbild) © Sven Hoppe dpa/lby

München - Wie die Bundespolizei berichtet, haben zwei 19-Jährige am frühen Mittwochmorgen einen Polizeieinsatz zwischen Hauptbahnhof und Hackerbrücke ausgelöst.

Die beiden jungen Männer liefen gegen 5.30 Uhr auf dem Gleis von der S-Bahnhaltestelle am Hauptbahnhof zur Hackerbrücke. Ein S-Bahnfahrer konnte noch erkennen, wie die beiden 19-Jährigen in den Tunnel gingen. Daraufhin verständigte er die Bundespolizei, die Stammstrecke der S-Bahn wurde gesperrt.

Bereits wenig später konnte die Polizei die beiden Männer am Bahnsteig an der Hackerbrücke aufgreifen. Die beiden Teenager aus Rosenheim und Oberaudorf wurden zunächst mündlich belehrt, zeigten sich jedoch sehr uneinsichtig. Deswegen erhielten sie von den Beamten eine Anzeige wegen unerlaubten Betretens von Bahnanlagen. Beide müssen nun mit einem Bußgeld von je 500 Euro rechnen. Zusätzlich müssen die beiden möglicherweise auch für die durch den Polizeieinsatz entstandenen Kosten aufkommen.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Lesen Sie auch: Großer Ast kracht auf die Maximilianstraße

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren