Freimann: Roller-Räuber versuchen Polizisten zu überfahren

Als die Polizei sie stoppt, versuchen sie, einen der Beamten zu überfahren.
| rah
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Den Polizeibeamten bemerkten den 14-jährigen Fahrer zufällig am Schatzbogen.
Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa Den Polizeibeamten bemerkten den 14-jährigen Fahrer zufällig am Schatzbogen.

Freimann - Dumm gelaufen für einen 17-jährigen Lehrling aus München und seinen Spezl, einen 15-jährigen Schüler. Weil sie ohne Helme auf einem Motorroller am Dienstagabend in Freimann unterwegs waren, fielen sie einer Streife der PI 47 (Milbertshofen) auf. Als die Polizisten sie stoppen wollten, gab der 17-Jährige Gas und hielt direkt auf einen der Beamten zu. Mit einem Sprung zur Seite konnte der sich in Sicherheit bringen. Die Jugendlichen entkamen erst. Im Karl-Amadeus-Hartmann-Weg wurden sie endgültig gestoppt.

Bei der Überprüfung kam heraus, dass der Roller am Montag im Werner-Egk-Bogen in Freimann gestohlen worden war. Zudem hatte der 17-Jährige keinen Führerschein. Er wurde wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Diebstahl eines Kraftrades angezeigt. Der 15-jährige bekam nur eine Anzeige wegen Diebstahls. Anschließend wurden die beiden Bürscherl in die Obhut ihrer Eltern übergeben.

Lesen Sie auch: Radweg zugeparkt - Radler muss auf Straße und wird angefahren

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren