Frau (51) auf Gehweg rassistisch beleidigt und bespuckt

In Untergiesing wird am Freitag eine Frau fremdenfeindlich beleidigt und bespuckt. Der Täter, ein 61-jähriger Münchner, ist bereits polizeibekannt.
| rah aw
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
5  Kommentare Empfehlungen
Eine 51-Jährige wurde in Untergiesing rassistisch beleidigt. Sie erstattete Anzeige bei der Polizei. (Symbolbild)
Eine 51-Jährige wurde in Untergiesing rassistisch beleidigt. Sie erstattete Anzeige bei der Polizei. (Symbolbild) © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Untergiesing - Am Freitagabend  ist in der Schyrenstraße eine 51-jährige Frau mit Wohnsitz in München fremdenfeindlich beschimpft und bespuckt worden.

Frau als "Kanake" beschimpft und bespuckt

Wie die Polizei berichtet, stand die Frau gegen 20 Uhr auf dem Gehweg und telefonierte in ihrer bosnischen Muttersprache. Ein 61-jähriger Münchner, der in der Schyrenstraße lebt, hörte in seiner Wohnung im 1. Stock das Telefonat und beleidigte daraufhin die Frau aus seinem Fenster heraus auf rassistische Weise. So soll u.a. der Begriff "Kanake" gefallen sein. Zudem spuckte der Mann in Richtung der 51-Jährigen, ob die Münchnerin dabei getroffen wurde, ist nicht bekannt.

Lesen Sie auch

Die Frau zeigte den fremdenfeindlichen Vorfall bei der Polizei an. Der Mann ist bereits wegen anderer Belästigungen polizeibekannt. Gegen den 61-Jährigen wird nun wegen Körperverletzung und Beleidigung ermittelt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 5  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
5 Kommentare
Artikel kommentieren