Mann (31) in Bus rassistisch beleidigt - Polizei sucht Frau (65)

Ein bislang unbekannter weiblicher Fahrgast spricht in einem Bus der Linie 62 einen Mann und eine Frau an - und bespuckt die beiden anschließend.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
6  Kommentare Empfehlungen
Der 31-Jährige erstattete nach dem Vorfall bei der Polizeiinspektion 21 (Au) Anzeige. (Symbolbild)
Der 31-Jährige erstattete nach dem Vorfall bei der Polizeiinspektion 21 (Au) Anzeige. (Symbolbild) © imago images/Jan Huebner

Haidhausen - Das zuständige Fachkommissariat 44 für politisch motivierte Kriminalität ermittelt wegen einer rassistischen Beleidigung in einem Münchner Bus.

Buslinie 62: Bislang unbekannte Frau bespuckt zwei Fahrgäste

Am Freitagmittag waren ein 31-jähriger Mann und eine 29-jährige Frau - beide mit Wohnsitz in München - als Fahrgäste mit der Linie 62 von der Ruppertstraße zur Orleanstraße unterwegs.

Wie die Polizei berichtet, sprach ein bislang unbekannter weiblicher Fahrgast die beiden gegen 11.45 Uhr an - und bespuckte sie anschließend.

An der Haltestelle Orleanstraße verließ die unbekannte Frau den Bus und entfernte sich in unbekannte Richtung. Der 31-Jährige erstattete wegen des Vorfalls sofort Anzeige in der Polizeiinspektion 21 (Au).

Lesen Sie auch

Fahrgäste rassistisch beleidigt - Polizei sucht Frau (65)

Gegenstand der Ermittlungen sei "eine mögliche fremdenfeindliche Motivation bei der Tatausführung", so die Polizei.

Der 31-Jährige habe angegeben, dass nach seinem Eindruck seine asiatische Staatsangehörigkeit bei der verbalen Äußerung in einem negativen Kontext thematisiert worden sei.

Die Täterin wird wie folgt beschrieben: Weiblich, etwa 65 Jahre, 1,65  Meter groß, schlank, braune glatte schulterlange Haare mit graue Strähnen; bekleidet mit einem rot-orangen Top bis zu den Ellenbogen, keine Brille.


Zeugenaufruf: Fahrgäste, die ebenfalls gegen 11.45 Uhr mit der Buslinie 62 gefahren sind, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 44 (Telefon 089/2910-0) oder mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 6  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
6 Kommentare
Artikel kommentieren