Fleisch für die Seele

Im „Wicked Flavor“ gibt es Essen, das vielleicht nicht so gut für die Hüften ist, dafür umso besser für die Seele.
| Daniel Gahn
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Chef Harry Gruber in seinem Laden in der Fraunhoferstraße.
Daniel von Loeper Chef Harry Gruber in seinem Laden in der Fraunhoferstraße.

Isarvorstadt - Das Gärtnerplatzviertel ist seit geraumer Zeit der Ort für allerlei Hippes, Modernes, Gesundes, Veganes und Trendiges. Da fällt es schwer, überhaupt noch Schritt zu halten. An jeder Ecke wartet etwas Neues.

Das allgegenwärtige Mantra lautet: Anders und immer auch etwas Besonderes sein. Auch das Wicked Flavor in der Fraunhoferstraße hat sein eigenes Konzept. Es wirkt wie ein Gegenentwurf zu den fast ausnahmslos puristisch eingerichteten Bars und Lokalen in der Umgebung.

Hier geht es um ehrliches Essen. „Soulfood“ ist das, was Betreiber Harry Gruber in seinem Imbisslokal anbietet. Der gelernte Koch bietet in seinem Wicked Flavor die Gerichte an, die man auch in einem amerikanischen Diner vermuten würde: Pulled Pork, Pastrami, Philly Cheese Steak Sandwich, Spare Ribs und Co.

Keine leichte Küche, dafür umso besser für die Seele. Von Innen wirkt der Laden einfach. Kein Klimbim, nur neben dem großen Tresen ziert die Wand ein Auszug aus einem Marvel-Comic. Viel Design oder Schnickschnack braucht das Imbisslokal nicht. Von Außen übersieht man das Wicked Flavor leicht, da seit Monaten die Fassade des Hauses in der Fraunhoferstraße 36 renoviert wird.

Die Unannehmlichkeit mit dem Gerüst vor dem Laden kommentiert Gruber trocken: „Man kann auch in einer Baustelle gut essen.“ So unscheinbar und versteckt das Wicked Flavor von außen auch erscheinen mag, die angebotenen Gerichte sind dennoch außergewöhnlich und mit viel Liebe zum Detail zubereitet.

Die Soßen werden hier, Ehrensache für die gelernten Köche, selbst kreiert und hergestellt. Standard-Barbecue-Soße hat Hausverbot. Der besondere Clou an den angebotenen Gerichten ist die Zubereitung. Das Fleisch wird im Wicked Flavor sous-vide, auf Küchen-Französisch im Vakuum, gegart. Das Ergebnis sind unfassbar zarte Steaks und Spare Ribs, die praktisch im Mund zerfließen.

Keine leichte Kost, kein Essen für jeden Tag, aber wer einmal dieses Fleisch in Kombination mit den Soßen probiert hat, wird es immer wieder haben wollen. Es ist Essen für die Seele.

Und an die Figur kann man an einem anderen Tag wieder denken.

Fraunhoferstraße 36, Öffnungszeiten von Montag bis Freitag 11 – 22 Uhr, Samstag ab 14 Uhr, Telefon 200 60 250

Lesen Sie hier: GAZtro Gesund, trendig, schick

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren