Fitnessuhr im Einsatz: Bundespolizisten erwischen ausgerissene Hunde

Die Malinois-Hunde "Tine" und "Aurora" sind beim Gassigehen am Güterbahnhof Laim abgehauen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Die beiden ausgerissenen Hunde haben Bundespolizisten am Montagabend in Laim wieder einfangen können.
Die beiden ausgerissenen Hunde haben Bundespolizisten am Montagabend in Laim wieder einfangen können. © Bundespolizei

Laim – Knapp über eine Stunde lang sind zwei Bundespolizisten am Güterbahnhof Laim den zwei Hunden "Tine" und "Aurora" hinterhergehetzt. Zufällig hatten sie dort die beiden Malinois-Hunde am Montagabend angetroffen. 

Fitness am Montagabend: Polizisten verfolgen ausgebüxte Hunde

Die waren ohne Begleitung unterwegs und machten sich immer wieder aus dem Staub, als die Beamten sie einfangen wollten. Sie trugen Leuchthalsbänder, weswegen die Polizisten davon ausgingen, dass die Besitzer mit ihnen Gassi gehen waren, als sie abgehauen sind. 

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Dank einer Fitness-Uhr am Arm einer Polizistin konnten sie ganz genau verfolgen, wie aufwendig der Einsatz war: Eine Stunde und sieben Minuten waren sie den Hunden auf den Fersen und legten dabei 4,45 Kilometer zurück. Am Ende dieser sportlichen Leistungen konnten sie einen der beiden Ausreißer erwischen. Den zweiten fingen die Besitzer ein, die sich inzwischen bei einem der Beamten gemeldet hatten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare