Feuer in Riem: Wohnungsinhaber soll Brand selbst gelegt haben

In der Nacht auf Donnerstag hat es in einem Mehrfamilienhaus in Riem gebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und nahm den 44-jährigen Wohnungsinhaber fest.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Die Brandwohnung ist aktuell unbewohnbar. (Symbolbild)
Die Brandwohnung ist aktuell unbewohnbar. (Symbolbild) © imago

Riem - Die Polizei hat einen 44-jährigen Mann festgenommen, der verdächtigt wird, ein Feuer in seiner Wohnung am Martin-Empl-Ring in Riem gelegt zu haben.

Wie Feuerwehr und Polizei berichten, wurden die Einsatzkräfte am Donnerstag, um kurz nach Mitternacht, wegen eines Zimmerbrandes in einem Mehrfamilienhaus alarmiert. Als die Feuerwehr vor Ort eintraf, drang bereits dichter Rauch aus der Wohnung. Während sich die Feuerwehr ums Löschen kümmerte, sperrte die Polizei den betroffenen Bereich ab.

Sämtliche Bewohner konnten ihre Wohnungen eigenständig verlassen, aufgrund der Kälte konnten sie in der nahe gelegenen Kirche St. Martin warten.

Lesen Sie auch

Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Ersten Ermittlungen zufolge handelt es sich bei dem Vorfall um Brandstiftung. Die Polizei hat einen 44-Jährigen wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung festgenommen, laut Feuerwehr handelt es sich dabei um den Inhaber der Brandwohnung. Der 44-Jährige hatte leichte Verletzungen, nach einer ambulanten Behandlung im Krankenhaus wurde er der Haftanstalt des Münchner Polizeipräsidiums überstellt. Im Laufe des Donnerstags wird er dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der über die Haftfrage entscheidet.

Zudem wurde eine weitere Person durch das Rauchgas verletzt. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf eine Summe im "mittleren fünfstelligen Bereich". Außer der Brandwohnung sind alle anderen Einheiten wieder bewohnbar. Die Polizei ermittelt weiter. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare