Ermittlung wegen Brandstiftung: Wohnung in Flammen - Festnahme!

In Schwabing löscht die Feuerwehr ein Wohnungsbrand. Die Polizei findet Hinweise auf Brandstiftung und nimmt die Bewohnerin fest.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Eine Frau wird nach einem Brand in ihrer Schwabinger Wohnung vorübergehend festgenommen. (Symbolbild)
Eine Frau wird nach einem Brand in ihrer Schwabinger Wohnung vorübergehend festgenommen. (Symbolbild) © Friso Gentsch/dpa/Archivbild

Schwabing - Am Sonntagmittag bemerkte ein Passant in der Brunnerstraße in Schwabing starken Rauch aus dem Kellerfenster eines Mehrfamilienhauses. Er verständigte daraufhin die Feuerwehr.

Gegen 13.15 Uhr ging am Sonntag der Notruf bei der Münchner Feuerwehr ein, so der Bericht der Polizei. Kurz darauf traf die Feuerwehr am Brandort ein und konnte wenig später das Feuer in der Wohnung im Untergeschoss des Hauses löschen. Bei dem Brand wurde niemand verletzt, jedoch sei ein Sachschaden in Höhe von rund 100.000 Euro entstanden. Die Wohnung ist laut Polizei durch die Flammen nun unbewohnbar.

Festnahme wegen Brandstiftung

Nach Angaben der Polizei wurden Hinweise auf eine mögliche Brandstiftung in der Wohnung gefunden. Die Beamten nahmen deshalb die Bewohnerin vorläufig fest.

Lesen Sie auch

Da die Frau laut Polizeiangaben möglicherweise psychisch erkrankt sei, wurde sie in ein Krankenhaus gebracht. Das Brandkommissariat der Polizei München ermittelt nun weiter.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren