Er wollte nur schlichten: Münchner mit kaputter Glasflasche attackiert

In der Nacht auf Montag ist ein Münchner an der Reichenbachbrücke zwischen zwei Streitende gegangen – einer der beiden attackierte ihn dann mit einer abgebrochenen Glasflasche. Der Tatverdächtige wurde verhaftet.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
5  Kommentare Artikel empfehlen
Die Reichenbachbrücke in München: Hier kommt es immer wieder zu Gewalt-Vorfällen. (Archivbild)
Die Reichenbachbrücke in München: Hier kommt es immer wieder zu Gewalt-Vorfällen. (Archivbild) © CC BY-SA 3.0/Rufus46

Isarvorstadt - Versuchter Totschlag in München – und das schon wieder an der Reichenbachbrücke! In der Nacht von Sonntag auf Montag ist es dort zu einem Streit zwischen zwei jungen Männern gekommen. Ein 29-Jähriger wollte sie beruhigen und wurde dann selbst zum Opfer.

Wie die Polizei mitteilt, stritten sich ein 20-Jähriger und ein 23-Jähriger an der Reichenbachbrücke. Die beiden gingen auch körperlich aufeinander los. 

20-Jähriger geht auf Münchner los

Gegen 0.45 Uhr schritt der 29-Jährige ein, als es erneut zum Streit kam – er wollte schlichten und stellte sich zwischen die beiden. Der 20-Jährige schlug daraufhin eine Glasflasche ab und stach mit dem Rest auf den Mann ein. 

Passanten machten eine zufällig vorbeifahrende Polizeistreife auf den Vorfall aufmerksam. Der mutmaßliche Täter konnte zunächst fliehen, nach wenigen Stunden aber gestellt werden.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Haftbefehl gegen Tatverdächtigen

Die zuständige Ermittlungsrichterin erließ am Dienstag Haftbefehl wegen versuchten Totschlags gegen den Tatverdächtigen, er wurde daraufhin in die Justizvollzugsanstalt gebracht. 

Das Opfer erlitt eine Schnittverletzung am Hals und wurde in ein Krankenhaus gebracht, das er aber bereits am Montag wieder verlassen konnte. Die Mordkommission des Polizeipräsidiums München hat die Ermittlungen übernommen.

Immer wieder Gewalt-Vorfälle an der Reichenbachbrücke

Erst im Juni ist es an der Reichenbachbrücke zu einem ganz ähnlichen Vorfall gekommen: In der Nacht auf den 20. Juni wurden drei Personen teils lebensgefährlich verletzt, auch sie wurden mit einer abgebrochenen Flasche attackiert. Die Polizei konnten den Verdächtigen rund dreieinhalb Wochen später festnehmen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 5  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
5 Kommentare
Artikel kommentieren