Er drohte zu ertrinken: Badegäste retten Mann im Lußsee

Am Sonntagnachmittag wäre beinahe ein Mann im Lußsee ertrunken. Andere Badegäste bemerkten den Vorfall und brachten ihn ans Ufer.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Lußsee: hier hat sich der Feuerwehreinsatz ereignet.
Der Lußsee: hier hat sich der Feuerwehreinsatz ereignet. © Bernd Wackerbauer

Langwied - Badegäste haben am Sonntagnachmittag am Lußsee bemerkt, dass ein Mann im Wasser Hilfe benötigte – er drohte zu ertrinken. Wie die Feuerwehr berichtet, kamen sie ihm zu Hilfe und brachten ihn ans Ufer.

Einsatzkräfte der Feuerwehr waren beim Dienstsport

Nur wenige Minuten zuvor war noch eine Besatzung der Münchner Feuerwehr am Langwieder See beim Dienstsport.  "Alles schien zunächst sehr ruhig und entspannt, sodass die Kolleginnen und Kollegen ihrer Beschäftigung nachgehen konnten", heißt es im Bericht von Montag.

Lesen Sie auch

Doch dann erfuhren sie über den Notruf von dem Vorfall am Lußsee. Die Einsatzkräfte machten sich sofort auf den Weg und trafen kurze Zeit später zusammen mit der Wasserwacht ein. Sie übernahmen die medizinische Erstversorgung bis zum Eintreffen des Notarztes. Danach kam der Mann ins Krankenhaus. Weshalb der Badegast plötzlich gesundheitliche Probleme bekam, ist aktuell noch unklar.

Erst vor wenigen Tagen war es am Lußsee zu einem ganz ähnlichen Vorfall gekommen: Feuerwehrtaucher retteten dort bei einer Übung einen 62-Jährigen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren