Einbruch in Apotheke - Täter festgenommen

Dank eines aufmerksamen Anwohners konnte in Bogenhausen ein Mann geschnappt werden, der gerade in eine Apotheke eingebrochen war.
| Maximilian Gehrke
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Mann war in die Apotheke an der Prinzregentenstraße eingebrochen (Symbolbild)
dpa Der Mann war in die Apotheke an der Prinzregentenstraße eingebrochen (Symbolbild)

München - Der Zeuge beobachtete, wie in der Nacht auf Sonntag ein Einbrecher mit einem Hammer ein Loch in das Glas der Eingangstür einer Apotheke in der Prinzregentenstraße schlug und durch das Loch einstieg. Umgehend verständigte er die Polizei.

Die Beamten konnten den 31-jährigen Deutschen, der sich beim Durchsteigen des Loches Schnittverletzungen zugefügt hatte, noch im Inneren der Apotheke festnehmen.

Lesen Sie hier: Toter (†68) liegt stundenlang nackt hinter Glastür

Seine Begleiterin wartete in der Nähe

Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten bereits eingesteckte Arzneimittel und eine Atemmaske.

In unmittelbarer Nähe des Tatortes konnte eine 40-jährige Frau festgestellt werden, die auf den Beschuldigten wartete. Während der unter Drogeneinfluss stehende Einbrecher auch am darauffolgenden Montag gegenüber den Kriminalbeamten keine Angaben zur Sache machen wollte, legte seine Begleiterin ein Geständnis ab.

Sie räumte ein, dass sie von dem Einbruchsvorhaben ihres Freundes wusste, jedoch nicht mitmachen wollte. Sie gestand auch, dass sie beide vor dem Einbruch versucht hatten, mehrere Pkw zu öffnen.

Wollte nicht zahlen: Fahrgast (25) schlägt und tritt auf Taxifahrer ein

Sie rüttelten dabei an den Autotüren und wollten feststellen, ob diese verschlossen waren. In einigen Fällen hätten sie nicht verschlossene Autotüren vorgefunden und aus den Fahrzeugen dann Kleinigkeiten sowie eine Gitarre gestohlen.

Die gestohlene Gitarre konnte zwischenzeitlich einer konkreten Tat zugeordnet werden. Hinsichtlich der weiteren Geschädigten der Diebstähle dauern die Ermittlungen noch an.

Da die 40-Jährige über einen festen Wohnsitz verfügt, wurde sie nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Der Einbrecher wurde jedoch , da er derzeit keinen festen Wohnsitz hat, dem Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München vorgeführt, der Haftbefehl gegen den 31-Jährigen erließ

.Er war erst am 21.05.2016 nach einem Tankstelleneinbruch in Auerfeldstraße in Tatortnähe festgenommen worden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren