E-Scooter-Unfall: Mann (47) kracht gegen Metalltor - schwerverletzt

Der Mann beschleunigt zu stark, kann nicht mehr stoppen und wird bei dem Zusammenstoß mit einem Tor schwer verletzt.
| rah
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
5  Kommentare Empfehlungen
Der Mann prallte mit seinem E-Tretroller gegen ein Metalltor und verletzte sich schwer. (Symbolbild)
Der Mann prallte mit seinem E-Tretroller gegen ein Metalltor und verletzte sich schwer. (Symbolbild) © Christoph Soeder/dpa

Moosach - Ein 47-jähriger Firmen-Berater ist bei einem Unfall am Dienstagabend schwer verletzt worden. Er fuhr auf einem E-Scooter in der Riesstraße in Moosach. Er wollte bei seinem Auftraggeber auf das Firmengelände fahren. Das Gebäude ist mit einem schweren Metalltor gesichert.

E-Scooter raste fast ungebremst in das Metalltor

Der Mann aus Kärnten holte während der Fahrt mit der linken Hand die Fernbedienung aus der Hosentasche und drückte auf den Kopf. Mit der anderen Hand hielt er den Lenker. Dabei zog er am Gashebel, der E-Scooter beschleunigte. Das Tor schwang nicht schnell genug nach innen, der Scooter krachte nahezu ungebremst in das Hindernis.

Lesen Sie auch

Der Österreicher prallte nach Angaben der Polizei mit dem Kopf gegen das Stahlgitter und stürzte. Dabei erlitt er eine Fraktur am Schädelknochen.

Lebensgefahr besteht nach dem Unfall offenbar nicht mehr

Ein Notarzt brachte den 47-Jährigen ins Krankenhaus. Lebensgefahr besteht derzeit offenbar nicht. Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen übernommen. Ein Fremdverschulden wird derzeit ausgeschlossen. Hinweise auf Alkohol oder Drogen liegen bei dem E-Scooter-Fahrer nicht vor.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 5  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
5 Kommentare
Artikel kommentieren