Drogendealer schlägt Polizisten ins Gesicht

In der Bayerstraße haben Polizisten einen Drogendealer mitten im Geschäft erwischt. Bei seiner Festnahme wurde der 23-Jährige gewalttätig.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bei seiner festnahme schlug der Dealer wild um sich. (Symbolbild)
dpa Bei seiner festnahme schlug der Dealer wild um sich. (Symbolbild)

In der Bayerstraße haben Polizisten einen Drogendealer mitten im Geschäft erwischt. Bei seiner Festnahme wurde der 23-Jährige gewalttätig.

Ludwigsvorstadt – Am Mittwoch hat die Polizei in der Nähe des Hauptbahnhofs einen Drogendeal platzen lassen. Durch Zufall hatten die Beamten einen Dealer bemerkt, der gerade einem 23-jährigen Münchner Marihuana angeboten hatte. Als die Drogen den Besitzer gewechselt hatten, griffen sie ein.

Lesen Sie hier: Alkohol, Cannabis, E-Shisha - So süchtig sind Münchens Teenies

Gegen seine Festnahme wehrte sich der Senegalese so heftig, dass er von den Polizisten am Boden fixiert werden musste. Dabei schlug der 23-jährige einem Beamten mit dem Ellenbogen ins Gesicht und verletzte ihn leicht.

Bei dem jungen Mann fanden die Polizisten weitere Drogen. Er muss sich nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren