Der Barklassiker mit der Blechtasse und dem Ratten-Entführer

Der Klassiker der Klassiker: Das Pusser's unweit des Hofbräuhauses lockt seit über 40 Jahren die Gäste an.
| Daniel Gahn
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
David Deck ist Barman aus Leidenschaft.
Daniel von Loeper David Deck ist Barman aus Leidenschaft.

Altstadt - Seit 41 Jahren gibt’s das schon: das „Pusser’s“ in der Falkenturmstraße. Es gilt als der Klassiker unter den Cocktailbars in München, und es gibt unzählige Geschichten und Anekdoten über das Pusser’s. Da wäre der Pianospieler, der schon zur Eröffnung im Jahr 1974 in die Tasten griff, die Geschichte über die Entstehung des Grogs, die unzähligen Gäste, die ein und ausgegangen sind und natürlich noch die Sache mit der entführten Ratte.

„Wir hatten früher immer eine kleine Rattenfigur auf dem Rumfass hinter der Bar stehen. Eines Tages war sie verschwunden, und wir haben eine Erpressermail bekommen“, erinnert sich David Deck, der die Bar von seinem Vater Bill übernommen hat. In der Mail war ein Foto, auf dem die Ratte mit einer Augenbinde und einer Tageszeitung zu sehen war. Es ging um Lösegeld in Form von Drinks. Mittlerweile ist die Rattenfigur wieder zurück im „Pusser’s“ und steht auf dem Regal hinter dem Tresen.

Aus dem „Ratnapper“ wurde inzwischen ein guter Freund des Hauses.

Neben den unzähligen Geschichten und Anekdoten über die Bar, die auch in seinem Buch nachgelesen werden können, ist das Pusser’s besonders für eine Sache bekannt geworden: den „Painkiller“. Den Satz „Wir nehmen den Drink in der Blechtasse“ hören David Deck und seine Barleute an jedem Tag der Woche sehr häufig. Vor 21 Jahren mixte er zum ersten Mal den Drink. Der Cocktail ist eine Abwandlung einer Piña Colada, ist aber im Gegensatz zum Klassiker nicht so sahnig.

Der „Painkiller“ wird in drei Varianten mit unterschiedlichen Rumsorten angeboten und bewegt sich in Sachen Alkoholgehalt von leicht bis stark (10 bis 13 Euro). Neben dem Signature Drink gibt es natürlich auch Klassiker wie Cuba Libre (9,50 Euro), Gin Tonic (ab 9 Euro) und auch Bier (0,3l Ayinger für 4,50 Euro).

Wer einmal im Pusser’s war, wird verstehen, warum sich die Bar über vier Jahrzehnte in der Altstadt gehalten hat. Das Pusser’s ist einfach der Klassiker unter den Klassikern.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren