Debatte um die Lothringer Straße: Keine echte Spielstraße

Offiziell ist die Lothringer Straße verkehrsberuhigt. Nur weiß das kaum einer. Nun könnte die Debatte Fahrt aufnehmen, die Straße in Haidhausen neu zu gestalten.
| Felix Müller
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
17  Kommentare Artikel empfehlen
Verkehrsberuhigt für spielende Kinder? Nun ja, zumindest das Schild in der Lothringer Straße sieht danach aus.
Verkehrsberuhigt für spielende Kinder? Nun ja, zumindest das Schild in der Lothringer Straße sieht danach aus. © Sigi Müller

Haidhausen - Die Lothringer Straße in Haidhausen fristet ein Schattendasein. Nicht nur, weil sie zwischen Pariser Straße und Weißenburger Platz so dicht bebaut ist, dass hier kaum Mal ein Sonnenstrahl ankommt. Sondern im Moment auch, weil es in der Pandemie kaum Anlässe gibt, sie zu besuchen.

Lothringer Straße: "Parkplätze dominieren den Gesamteindruck"

In anderen Zeiten zog es die alternativen Haidhauser auch unter der Woche noch weit nach Mitternacht ins Vivo (auf der Nachtkarte warme Snacks bis mindestens drei Uhr früh!), Fußball-Fans in die Bar Italia, Ausstellungsgänger und gelegentlich auch Party-Volk in die Lothringer 13, Burger-Freunde ins Burger-House. Nun ist alles dicht. Und es gibt wenig Anlass, die Straße aufzusuchen.

Das gilt sogar für Anwohner. Denn so richtig aufhalten mag man sich hier nicht. Und das, obwohl die Straße auf dem Abschnitt entlang der Poststraße offiziell eine Spielstraße ist. Nur spielt hier keiner. "Parkplätze dominieren den Gesamteindruck", so drückt es die örtliche SPD in einer Mitteilung aus. Schon "seit Jahrzehnten" friste der Straßenabschnitt ein "trauriges und vergessenes Dasein".

Lothringer Straße soll optisch und gestalterisch aufgewertet werden

Die SPD im Bezirksausschuss Au-Haidhausen (BA) hat deshalb nun beantragt, den verkehrsberuhigten Abschnitt optisch und gestalterisch aufzuwerten. "Den meisten ist ja sicherlich nicht einmal bewusst, dass es sich um einen verkehrsberuhigten Bereich handelt", sagt Lena Sterzer, die Vize-Chefin im BA ist. "Der Straßenabschnitt lädt sicher nicht zum Verweilen ein. Hier darf gespielt werden, aber es ist nicht ratsam."

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Der Bezirksausschuss hat der Forderung einstimmig zugestimmt, die Verwaltung soll den verkehrsberuhigten Bereich entlang der Postwiese nun "mit einfachen Mitteln so anpassen, dass er als solcher erkennbar und die Sicherheit für Fußgängerinnen und Fußgänger optimal hergestellt ist", so die SPD. Was das genau bedeutet? "Insbesondere das Queren der Straße zur Postwiese soll kurzfristig besser gesichert werden", heißt es von der SPD. Immer wieder hätten das Anwohner im Bezirksausschuss eingefordert.

Wer weiß, vielleicht kommen die Haidhauser ja bald gerne in die Lothringer Straße - selbst dann, wenn die Gastronomie noch zu hat. Um ihre Kinder spielen zu lassen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 17  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
17 Kommentare
Artikel kommentieren