Corona-Party: Frau flieht vor Polizei auf Dach und stürzt ab

Als die Polizei anrückte, versuchte eine Frau, über ein Dach zu fliehen. Zuvor hatte sie mit mehreren Freunden in einer Wohnung gefeiert.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
22  Kommentare Artikel empfehlen
Die Polizei musste zu einer lauten Party in der Maxvorstadt ausrücken.
Die Polizei musste zu einer lauten Party in der Maxvorstadt ausrücken. © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Maxvorstadt- Auf der Flucht vor der Polizei ist am Samstag eine 24-Jährige auf ein Dach geklettert und anschließend schwer gestürzt. Die Frau hatte zuvor in der Hahnenstraße in der Maxvorstadt mit mehreren Freunden eine Party gefeiert.

Als die Polizei gegen 23:55 Uhr anrückte, traf sie  in der Wohnung auf vier Personen (zwei Frauen und zwei Männer, 23-25 Jahre alt, aus München und dem Landkreis Starnberg). Eine der Personen war in der Wohnung gemeldet.

Münchnerin klettert auf Dach und stürzt ab

Die Beamten stellten ein offenes Fenster fest und bemerkten, dass sich auf einem Dach des Rückgebäudes eine 24-Jährige und ein 32-Jähriger befanden, die anscheinend durch das Fenster auf das Dach geklettert waren. Die beiden wurden aufgefordert, über eine Feuerleiter das Dach zu verlassen und in den Innenhof zu kommen.

Lesen Sie auch

Als die 24-Jährige versuchte, in die Wohnung zurück zu klettern, stürzte sie ab. Sie fiel aus rund vier Metern Höhe auf ein Kiesbett, wo sie stehend aufkam. Sie war danach ansprechbar. Zur Abklärung möglicher Verletzungen kam sie in eine Klinik. Alle Personen wurden angezeigt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 22  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
22 Kommentare
Artikel kommentieren