Busunfall in Moosach: Schüler durch Glassplitter verletzt

Bei einem Unfall mit einem Linienbus sind mehrere Schulkinder verletzt worden. Die Seitenscheibe des Busses zersplitterte, als die Fahrerin beim Abbiegen an einem Lkw hängenblieb.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Als ein Linienbus der MVG mit einem Lkw kollidierte, zersplitterte eine Fensterscheibe. (Symbolfoto)
MVG Als ein Linienbus der MVG mit einem Lkw kollidierte, zersplitterte eine Fensterscheibe. (Symbolfoto)

München/Moosach - Am Mittwochmorgen kam es zu einer Kollision zwischen einem Linienbus und einem Lkw, bei der mehrere Schüler verletzt wurden. Auf der Bunzlauer Straße wollte die Busfahrerin mit ihrem 23 Meter langen Anhängerzug wenden.

Zu dieser Zeit hatte ein 22-jähriger Lkw-Fahrer sein Gefährt auf dem Gehweg in der Bunzlauer Straße abgestellt. Der linke Außenspiegel ragte dabei in die Fahrbahn hinein. Die Busfahrerin blieb beim Abbiegen mit dem rechten hinteren Fahrzeugeck am Spigel und am vorderen linken Kotflügel des Lkw hängen.

Durch den Zusammenstoß zersplitterte die hintere Seitenscheibe des Busses, in dem mehrere Schülerinnen eines Münchner Gymnasiums saßen. Sechs von ihnen erlitten leichte Schnittverletzungen, drei Schülerinnen wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Durch den Unfall konnten die Trambahnen der Linien 20 und 21 nicht mehr bis zur Endhaltestelle fahren.

Lesen Sie hier: Auf der Lindwurmstraße - Ausgebremst und ausgeraubt: Überfall auf Radlerin

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren