Ausgebremst und ausgeraubt: Überfall auf Radlerin

Die Masche ist an Dreistigkeit kaum zu überbieten. Erst bremste der Räuber die Radlerin aus, dann schüttelte er ihr grob die Handtasche vom Arm!
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Räuber überholte sein Opfer zunächst auf dem Radweg. (Symbolbild)
dpa/Swen Pförtner Der Räuber überholte sein Opfer zunächst auf dem Radweg. (Symbolbild)

Sendling – Die 59-Jährige war am Dienstagabend gegen 21.30 Uhr auf dem Fahrradweg entlang der Lindwurmstraße unterwegs. Plötzlich zog ein Mann neben ihr auf dem Rad vorbei und bremste sie aus. Danach packte der Unbekannte ihren Fahrradlenker und rüttelte so lange daran, bis der Frau ihre Handtasche von der Schulter rutschte.

Mit einem Schlag gegen den Arm zwang er sein Opfer, den Lenker loszulassen und griff sich die Tasche. Dann schlug er die entgegengesetzte Richtung ein und radelte mit der Beute stadteinwärts.

Die Münchnerin blieb bei dem dreisten Überfall glücklicherweise unverletzt. Die Polizei bittet um Hinweise.


Täterbeschreibung: Männlich, ca. 35-40 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schlank, kurze helle Haare; weißes T-Shirt; führte ein Mobiltelefon und Kopfhörer mit sich. Er war mit einem grauen Herrenrad mit geradem Lenker unterwegs. Das Fahrrad hatte keine Schutzbleche.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie auch: Tödliche Unfälle - Surfer fordern bessere Warnhinweise an Eisbach und Isar

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren