Update

Bub (5) stirbt im Krankenhaus: Erneuter Zeugenaufruf nach Unfall im Südbad

Vor rund zweieinhalb Monaten ist es im Südbad zu einem tragischen Badeunfall gekommen, bei dem in der Folge ein Bub im Krankenhaus verstorben ist. Die Polizei sucht nach Zeugen und hat den Aufruf nun erneuert.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
11  Kommentare Artikel empfehlen
Das Südbad in Sendling: Hier hat sich der Unfall ereignet. (Archivbild)
Das Südbad in Sendling: Hier hat sich der Unfall ereignet. (Archivbild) © SWM/Götzfried

Sendling - Zwei Buben (beide fünf Jahre alt) waren am 12. August im Südbad in der Valleystraße verunglückt. Gegen 17.45 Uhr seien die beiden bewusstlos im Wasser des Außenschwimmbeckens entdeckt worden, teilte die Polizei mit.

Die Kinder hatten sich den Angaben zufolge in einem kurzen unbeobachteten Moment aus dem Sichtfeld ihrer Mutter begeben und waren auf unbekannte Weise ins Wasser gelangt. Die beiden konnten nicht schwimmen – das Becken war an der Stelle allerdings so tief, dass die beiden Kinder nicht mehr stehen konnten.

Zeugenaufruf: Bub stirbt nach Badeunfall im Krankenhaus

Die Kinder wurden aus dem Becken geborgen, Ersthelfer begannen mit der Reanimation, die wenig später vom eintreffenden Rettungsdienst fortgesetzt wurde. Danach kamen sie ins Krankenhaus, wo einer der beiden am vergangenen Samstag an den Folgen des tragischen Unfalls verstorben ist. Dem anderen Kind geht es inzwischen wieder besser.

Zeugenaufruf: Im Zusammenhang mit den polizeilichen Ermittlungen werden wegen des tödlichen Badeunfalls Zeugen gesucht. Es ist insbesondere von Bedeutung:

  • wer sich am Unfalltag zwischen 17 und 18 Uhr im Südbad aufgehalten hat und Angaben zum Unfallhergang machen kann
  • wer an diesem Nachmittag im Südbad Videoaufzeichungen oder Lichtbilder gefertigt hat
  • wer Angaben machen kann, wie die Rettung der beiden bewusstlosen Kinder erfolgte

Für die Rekonstruktion des Unfallablaufs kann jeder Hinweis von Bedeutung sein. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 11  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
11 Kommentare
Artikel kommentieren