Bogenhausen: Mann bedroht Lebensgefährtin mit Messer

In Bogenhausen ist es am Montagvormittag zu einem Großeinsatz der Polizei gekommen. Ein 40-jähriger Mann bedrohte seine Lebensgefährtin nach einem Streit mit einem Messer.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
In Bogenhausen hat ein Mann seine Lebensgefährtin mit einem Messer bedroht. (Symbolbild)
In Bogenhausen hat ein Mann seine Lebensgefährtin mit einem Messer bedroht. (Symbolbild) © Jan-Philipp Strobel/dp

Bogenhausen - Am Montagvormittag, gegen 11 Uhr, ging bei der Münchner Polizei ein Notruf ein, dass in einer Wohnung in der Daphnestraße in Bogenhause eine Frau mit einem Messer bedroht werden würde.

Wie die Polizei berichtet, kam es zwischen einem 40-jährigen Mann und seiner zwei Jahre älteren Lebensgefährtin zunächst zu einem Streit, der im weiteren Verlauf eskalierte, wobei der Mann anschließend ein Messer zückte.

Bedrohter Frau gelingt die Flucht

Als die alarmierten Einsatzkräfte der Polizei, insgesamt waren es 14 Streifen, vor Ort eintrafen und das Wohngebäude umstellten, gelang der 42-jährigen Frau bereits die Flucht aus der Wohnung.

Als ihr 40-jähriger Lebensgefährte sowohl die Wohnung als auch das Gebäude verließ, konnte er von den Beamten festgenommen werden. Dabei verhielt sich der Mann äußerst aggressiv. Aufgrund der Selbst- und Fremdgefährdung, wurde er in ein Krankenhaus für psychische Erkrankungen eingewiesen. Die 42-Jährige blieb bei dem Vorfall unverletzt. Der Hausmeister hatte die Tatwaffe, ein Küchenmesser, gefunden.

Gegen den 40-Jährigen wurde Anzeige wegen Bedrohung und versuchter gefährlicher Körperverletzung erstattet.

Lesen Sie auch: Ostbahnhof - Mann nach Schirm-Attacke durch Unbekannten verletzt

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren