Bogenhausen: 18-Jähriger sticht Dealer mehrmals in den Rücken

Weil er sich bei einem vergangenen Drogendeal betrogen fühlte, hat ein 18-jährige Münchner seinen gleichaltrigen Dealer mit einem Messer attackiert.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
5  Kommentare Artikel empfehlen
In Bogenhausen kam es zu einer Messerstecherei zwischen einem Dealer und seinem seiner Kunden. (Symbolbild)
In Bogenhausen kam es zu einer Messerstecherei zwischen einem Dealer und seinem seiner Kunden. (Symbolbild) © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Bogenhausen – Am Donnerstagvormittag ist in Bogenhausen ein Streit zwischen zwei 18-jährigen Münchnern eskaliert. Wie die Polizei berichtet, suchte der 18-Jährige, gegen 11.20 Uhr, seinen Dealer in dessen Wohnung auf, weil er sich bei einem vergangenen Deal mit Betäubungsmittel betrogen fühlte.

Vor Ort versuchte er sich zunächst Zutritt zur Wohnung zu verschaffen, indem er gegenüber einer Bewohnerin vorgab, der Postbote zu sein, später gab er an, Polizist zu sein.

Auf der Flucht mehrmals in den Rücken gestochen

Der zweite, der dealende 18-Jährige, der sich in der Wohnung befand, wurde auf diese Szenerie aufmerksam, rannte an seiner Mitbewohnerin und den vor der Tür stehenden Jugendlichen vorbei und ergriff die Flucht.

Der Besucher nahm sofort die Verfolgung auf und stach seinem Gegenüber, als er ihn schließlich eingeholt hatte, mehrmals mit einem Messer in den Rücken und flüchtete anschließend vom Tatort.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Der verletzte 18-Jährige konnte sich selbständig in ein Krankenhaus begeben. Seine Stichverletzungen werden laut Polizei als nicht lebensgefährlich eingestuft, dennoch bleibt der junge Mann zur stationären Behandlung vorerst in der Klinik.

Der flüchtige Tatverdächtige konnte von der Polizei identifiziert und wenige Stunden später von Beamten der Polizeiinspektion 44 in Moosach in seiner Wohnung angetroffen und festgenommen werden.

Der messerstechende 18-Jährige wurde der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt und wird im Laufe des Freitag dem Ermittlungsrichter vorgeführt.  

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 5  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
5 Kommentare
Artikel kommentieren