Biber auf der Maximilianstraße! Polizei München rettet Nager

Ein Biber hat sich bei einem nächtlichen Ausflug durch München in Lebensgefahr begeben. Plötzlich streunerte das Tier mitten auf der Maximilianstraße herum.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die Beamten halfen dem Nager wieder auf den rechten Weg.
dpa, Polizei München Die Beamten halfen dem Nager wieder auf den rechten Weg.

Lehel - Ein Autofahrer entdeckte den ausgewachsenen Biber auf der Maximilianstraße. In der Nacht auf Freitag irrte er über die Fahrbahn, drohte dort von Autos überrolt zu werden. Scheinbar war der Nager auf Höhe des Max-II-Denkmals auf die Straße geraten, wie die Polizei mitteilte.

In eine Schutzweste gehüllt wurde der Biber abtransportiert. Quelle: Polizei München

Die Beamten der Polizeiinspektion 11 (Altstadt) und 12 (Maxvorstadt) konnten das Tier mit vereinten Kräften einfangen. Gehüllt in eine Schutzweste transportierten sie den Biber zum Eisbach und setzten ihn dort aus. Er soll zufrieden und unverletzt in der Dunkelheit verschwunden sein.

Ziege

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren