Betrunkener stürzt ins S-Bahngleis: Zugführer verhindert Schlimmeres

Ein betrunkener Mann ist am Mittwochabend an der S-Bahnhaltestelle am Marienplatz ins Gleis gestürzt. Der Zugführer konnte Schlimmeres verhindern.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Hier hat sich der Vorfall ereignet: Der S-Bahnhof am Marienplatz.
Hier hat sich der Vorfall ereignet: Der S-Bahnhof am Marienplatz. © Daniel von Loeper

Altstadt - Schockmoment für einen Zugführer am Marienplatz: Am Mittwochabend ist an der dortigen S-Bahnhaltestelle ein laut Bundespolizei "augenscheinlich alkoholisierter" Mann ins Gleis gestürzt.

Der Zugführer konnte gerade noch rechtzeitig ein Notbremsung einleiten. Zeitgleich wurde auch der Nothalt durch eine Bahnsteigaufsicht ausgelöst. Der 37-Jährige aus Forstinnig konnte anschließend selbst aus dem Gleisbereich klettern.

Lesen Sie auch

Aufgrund seines Zustandes wurde der Rettungsdienst alarmiert, der Betrunkene lehnte eine ärztliche Behandlung allerdings ab. Er muss sich nun wegen eines Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr verantworten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren