Betrunkener Lkw-Fahrer verletzt Mutter und ihre Kinder

Ein betrunkener Lkw-Fahrer kann sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig stoppen, fährt auf der Landshuter Allee auf einen Pkw auf. Eine Mutter und ihre beiden Kinder werden verletzt.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Landshuter Allee (Symbolbild)
dpa Landshuter Allee (Symbolbild)

Milbertshofen - Am Donnerstagabend fuhr ein 33-jähriger Lkw-Fahrer die Landshuter Allee stadteinwärts auf dem zweiten von drei Fahrstreifen. Beifahrer war ein 28-jähriger Münchner. Vor der Abzweigung zur Dachauer Straße übersah der 33-Jährige vermutlich auf Grund seiner Alkoholisierung den vor ihm stehenden Toyota und fuhr auf diesen auf. Auf der Rücksitzbank des Toyota saßen ein 8-jähriger Junge und ein 12- jähriges Mädchen. Die 37-jährige Toyota-Fahrerin und die beiden Kinder erlitten bei dem Verkehrsunfall leichte Verletzungen und wurden zur ambulanten Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gebracht.

An beiden Fahrzeugen entstand ein leichter Sachschaden. Die Schadenshöhe dürfte sich auf insgesamt ca. 550 Euro belaufen.

Zeugenaufruf der Polizei

Nachdem seitens des Lkw-Fahrers und des Beifahrers unterschiedliche Angaben zur Fahrereigenschaft gemacht wurden, werden Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstr. 210, 81549 München, Tel.: (089) 6216-3322, in Verbindung zu setzen.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren