Berg am Laim: Autofahrer rammt Fußgänger beim Ausparken

Beim Ausparken hat ein Autofahrer am Sonntag einen Fußgänger in Berg am Laim gerammt. Dieser ist daraufhin in ein Krankenhaus gebracht worden. 
| AZ/min
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Polizeieinsatz in Riem am Donnerstagabend. (Symbolbild)
Patrick Pleul/dpa Polizeieinsatz in Riem am Donnerstagabend. (Symbolbild)

Berg am Laim - Ein 24-Jähriger hat am Sonntag gegen 18.10 Uhr in Berg am Laim einen Rentner umgefahren. Der Lieferant von Lebensmitteln hatte seinen Citroën ausgeparkt und war dann die Berg-am-Laim-Straße etwa 50 Meter in östliche Richtung gefahren – rückwärts.

Ob der Mann gearbeitet und Essen ausgeliefert hat oder ob er privat unterwegs war, konnte Polizeisprecher Gordon Winkel nicht sagen. Bekannt ist nur, dass zum selben Zeitpunkt ein 68 Jahre alter Mann die Straße betrat und dabei offenbar von dem Autofahrer übersehen wurde.

Der Rentner stürzte bei dem Aufprall und fiel auf die Straße. Er verletzte sich und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Weil so wenig los war am Sonntagabend, kam es bei der Verkehrsunfallaufnahme zu keinen Verkehrsbehinderungen.

Die Ermittlungen hat die Münchner Verkehrspolizei übernommen. Der 24-Jährige wurde wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr angezeigt.   

Lesen Sie auch:

  • Themen:
Lädt
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren