Baustellen-Brand im Kaskadenweg - Arbeiter verletzt

Bei einem Brand auf einer dreigeschossigen Baustelle in Pasing ist am Montag ein Arbeiter verletzt worden. Der Schaden geht in den sechsstelligen Bereich, die Polizei ermittelt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Feuerwehr konnte den Diesel binden und die Autobahn säubern. (Symbolbild)
dpa Die Feuerwehr konnte den Diesel binden und die Autobahn säubern. (Symbolbild)

Pasing - Am Montagmittag ist es zu einem Brand im Dachstuhl einer dreigeschossigen Baustelle im Kaskadenweg in Pasing gekommen. Dies berichtet die Feuerwehr.

Gegen 12.40 Uhr informierten Anrufer die Einsatzkräfte über die starke Rauchentwicklung auf der Baustelle. Schnell stellte sich heraus, dass im zweiten Obergeschoss ein sogenannter Bitumenkocher, mit dem in der Regel Vergussmasse erhitzt wird, in Brand geraten war. Dieser wurde von den Einsatzkräften gelöscht. Auch eine Propangasflasche, die sich in der Nähe der Flammen befand und sich stark erhitzt hatte, wurde abgelöscht.

Brand im Kaskadenweg: Die Polizei ermittelt

Da das Feuer bereits auf den Dachstuhl im dritten Stock übergegriffen hatte, musste die Feuerwehr nach eigenen Angaben die Dachhaut des Gebäudes öffnen und den Brand von einer Drehleiter aus bekämpfen. Nach etwa eineinhalb Stunden war der Brand gelöscht.

Ein Bauarbeiter wurde bei dem Feuer am Kopf verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird ersten Schätzungen zufolge auf 100.000 Euro beziffert. Das zuständige Fachkommissariat der Polizei hat die Ermittlungen zur genauen Brandursache aufgenommen.

Lesen Sie auch: Unbekannte manipulieren Polizeiwagen am Hauptbahnhof

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren