Auf dem Gasteig-Dach: Was für eine Aussichtsloge!

Der Stadtspaziergänger hat sich aufs Dach vom Gasteig begeben, lässt den Blick schweifen und denkt an die Zukunft.
| Sigi Müller
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare 1 – Artikel empfehlen
Wenn es um die bauliche Entwicklung Münchens geht, spielt die Stadtplanungskommission auch immer eine Rolle.
Sigi Müller 6 Wenn es um die bauliche Entwicklung Münchens geht, spielt die Stadtplanungskommission auch immer eine Rolle.
Münchens schönstes Bad mit schönem Turm: das Müller'sche Volksbad.
Sigi Müller 6 Münchens schönstes Bad mit schönem Turm: das Müller'sche Volksbad.
Und das Baustellen-Chaos unten auf der Ludwigsbrücke.
Sigi Müller 6 Und das Baustellen-Chaos unten auf der Ludwigsbrücke.
Mitten im Grünen: die Dachlandschaft vom Maximilianeum.
Sigi Müller 6 Mitten im Grünen: die Dachlandschaft vom Maximilianeum.
Hochpunkte (v. l.): Muffatwerk-Kamin, Lukaskirche, Heizkraftwerk Theresienstraße und Olympiaturm.
Sigi Müller 6 Hochpunkte (v. l.): Muffatwerk-Kamin, Lukaskirche, Heizkraftwerk Theresienstraße und Olympiaturm.
Der Blick rüber zur mächtigen Oper - der O2-Tower ist gnädig verdeckt durch einen Turm der Theatinerkirche.
Sigi Müller 6 Der Blick rüber zur mächtigen Oper - der O2-Tower ist gnädig verdeckt durch einen Turm der Theatinerkirche.

Haidhausen - Dass die Isarphilharmonie jetzt eröffnet ist und der Gasteig am Rosenheimer Berg mehrere Jahre renoviert wird, ist ja bekannt. Dass aber, neben vielen anderen Veränderungen, auch ein wunderbarer Blick über die Stadt dabei herauskommt, ist ein Blick in die Zukunft.

Noch bis Mitte Dezember haben einige Glückliche im Rahmen eines Kunstprojekts die Möglichkeit, einen Blick vom Gasteigdach aus auf die Stadt zu werfen - für einen Augenblick "Türmer" der Stadt zu sein. Leider längst ausgebucht.

Der Blick rüber zur mächtigen Oper - der O2-Tower ist gnädig verdeckt durch einen Turm der Theatinerkirche.
Der Blick rüber zur mächtigen Oper - der O2-Tower ist gnädig verdeckt durch einen Turm der Theatinerkirche. © Sigi Müller

Ich hatte in letzter Zeit mehrmals Gelegenheit, mir die Stadt mal vom Gasteigdach aus anzuschauen. Mit der Kamera einmal von links nach rechts über die Stadt zu schwenken. Links im Hintergrund etwa die Mariahilfkirche, der Finger Gottes trägt gerade einen Verband, das Deutsche Museum, die Ludwigsbrücke mit ihrer Großbaustelle, die Altstadt.

Jedes Detail ist erkennbar

Der linke Turm der Frauenkirche schluckt, von meinem Winkel aus, gerade den Turm des neuen Rathauses. Man könnte meinen, er gehöre zur Kirche. Weiter rechts die Lukaskirche, das Lehel, die Breitseite der Oper, im Hintergrund der Vierzylinder, der Olympiaturm, das Stadion, dann das Maximilianeum und Teile von Haidhausen.

Man könnte stundenlang da oben sitzen und so auf die Stadt schauen. Kennen Sie das? Sie schauen einen Film und der Name eines Schauspielers fällt Ihnen nicht ein? Das ist doch der... äh, der hat doch bei Dings mitgespielt, der mit der blonden Frau.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Ähnlich geht's einem auch hier. Die Kirche im Hintergrund kenne ich doch, das ist doch die, äh, da wo links der Dings ist, der Bäcker mit den guten Semmeln...

Bald soll es neben dem Ausblick ein Café geben

Alles sieht von oben und von einem anderen Winkel gesehen anders aus, verschiebt sich. Dinge rücken zusammen, als stünden sie nah beieinander. Ich stelle mir vor, an einem Tisch zu sitzen, Kaffee und Kuchen vor mir, und mit andern zu fachsimpeln, wie denn wohl der Bayerische Rundfunk neben den Alten Peter kommt. 

In Zukunft wird das möglich sein. Von da aus, wo ich meine Aufnahmen gemacht habe, können in einigen Jahren alle über München schauen. Ein Café wird entstehen und man wird von diesem tollen Platz aus die Stadt genießen können. Einen Blick über München, auf den man sich freuen kann.

In diesem Sinne eine schöne Woche
Ihr Sigi Müller

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren 1 – Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren