Angriff mit Glasflasche: 30-Jähriger schlitzt Mitbewohner Wange auf

In einem Wohnheim in Berg am Laim ist ein Streit eskaliert: Ein 31-Jähriger griff zu einer Glasflasche und verletzte einen seiner Mitbewohner damit schwer im Gesicht. Der 30-Jährige liegt im Krankenhaus.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Der Mann hat mit einer Glasflasche zugeschlagen. (Symbolbild)
Der Mann hat mit einer Glasflasche zugeschlagen. (Symbolbild) © Tobias Hase/dpa

München - Gefährlicher Flaschen-Angriff in einem Wohnheim in Berg am Laim: Wie die Polizei berichtet, ist ein 31-Jähriger am vergangenen Donnerstagnachmittag mit einer Glasflasche auf einen seiner Mitbewohner, einen 30-Jährigen, losgegangen.

Die beiden Männer hatten sich in der Vergangenheit schon öfter gestritten, nun eskalierte die Situation allerdings. Der Ältere griff seinen Mitbewohner mit einer zerbrochenen Glasflasche an und verletzte ihn dabei schwer im Gesicht. Durch den Angriff erlitt der 30-Jährige tiefe Schnittwunden an der Wange.

Nach Angriff: 31-Jähriger vor Wohnheim festgenommen

Nach dem Vorfall flüchtete der Angreifer, konnte von der alarmierten Polizei jedoch vor dem Anwesen festgenommen werden. Er verletzte sich bei der Auseinandersetzung leicht an der Hand.

Den 30-Jährigen erwischte es hingegen deutlich schlimmer, er kam zur stationären Behandlung ins Krankenhaus, wo seine Verletzung chirurgisch behandelt werden mussten.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Gegen den 31-Jährigen wurde einen Tag später wegen des dringenden Tatverdachts der gefährlichen Körperverletzung ein Haftbefehl erlassen. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
3 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare