Angriff in München: Kampfhund beißt Terrier vor Bar tot

Der Angriff vor einer Bar erfolgt ohne Vorwarnung. Die Besitzerin kann ihr Tier nicht zurückhalten. "Ein Biss hat genügt und der Terrier war tot", so ein geschockter Zeuge.
| Ralph Hub
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Rumfordstraße in der Isarvorstadt - hier ganz in der Nähe hat sich der Vorfall ereignet. Im kleinen Bild ist ein Mastiff zu sehen - ein solcher Hund biss den Terrier laut Bar-Betreiberin. (Archivbild)
Screenshot_GoogleStreetView/EPA/NARENDRA SHRESTHA/dpa/AZ Die Rumfordstraße in der Isarvorstadt - hier ganz in der Nähe hat sich der Vorfall ereignet. Im kleinen Bild ist ein Mastiff zu sehen - ein solcher Hund biss den Terrier laut Bar-Betreiberin. (Archivbild)

Isarvorstadt - Auch Tage danach sorgt der blutige Vorfall in der Rumfordstraße noch für Gesprächsstoff. Eine Frau hatte sich am Samstagabend mit ihrem Hund an einen der Tische vor der Lounge-Bar "Thompson" in der Isarvorstadt gesetzt. "Es war ein Mastiff", erzählt die Betreiberin der Bar. "Der Hund war absolut friedlich und hat eine ganze Zeit lang unter dem Tisch gelegen." Die Besitzerin hatte ihr Tier angeleint und eines der Stuhlbeine durch die Griffschlaufe gesteckt.

Als eine zweite Frau mit ihrem Terrier vorbeikommt, eskaliert die Situation schlagartig. Der Hund, der eben noch friedlich am Boden lag und döste, springt auf. Er reißt den Stuhl seines Frauchens um und greift den kleineren Hund an. "Ein Biss hat genügt", erzählt ein Zeuge geschockt, "und der Terrier war tot". Wie es zu der tödlichen Beißerei kommen konnte, ist unklar. Möglicherweise hat der kleine Hund den größeren angebellt, heißt es. Das KVR ist eingeschaltet.

Lesen Sie auch: Betrunkener Münchner spannt Gartenschlauch über die Straße

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren