Gilching: Münchner (18) spannt Gartenschlauch quer über Radweg

Was für eine selten dämliche Aktion: Drei Betrunkene haben am Samstag eine Gartenschlauch quer über den Rathausplatz in Gilching gespannt. Ein Fahrradfahrer kam zu Fall.
| AZ/ls
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Eine Streife konnte die drei Heranwachsenden stellen.
dpa Eine Streife konnte die drei Heranwachsenden stellen.

Gilching - Besonders lustig fanden sich wohl am Samstagabend drei Jugendliche in Gilching. Ein 18-jähriger Münchner war mit zwei ortsansässigen Freunden, einem 20-Jährigen und einer 19-Jährigen unterwegs. Alle drei hatten ordentlich Alkohol getrunken.

Der Münchner kam dann auf die in Wirklichkeit gar nicht so lustige Idee, einen Gartenschlauch, der in einer kleinen Anlage am Rathaus lag, herauszureißen und quer über den Fuß- und Radweg zu spannen. Ein Fahrradfahrer sah die Gefahr nicht rechtzeitig und kam zu Fall. Der Mann fuhr nach dem Sturz allerdings weiter.

Handy-Video überführt Münchner

Weil sich die drei Alkoholisierten nicht gerade unauffällig verhielten, wurden gleich drei Zeugen auf die dämliche Aktion aufmerksam und riefen die Polizei. Eine Streife konnte die Heranwachsenden kurze Zeit später festnehmen. Der Gilchinger ist polizeibekannt, er machte wie seine Freunde keine Aussage zum Tatvorwurf.

Das musste er aber auch gar nicht. Einer der Zeugen hatte ein Handy-Video aufgenommen, auf dem zweifelsohne zu erkennen ist, wie der 18-jährige Münchner den Gartenschlauch um einen Laternenpfahl wickelt.  Gegen ihn wird nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt.

Die Polizei bittet den gestürzten Radfahrer, sich zu melden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren