Altstadt: Mann ringt Polizisten bei Kontrolle zu Boden

Bei einer Kontrolle eines 32-Jährigen ist ein Polizist am Donnerstag verletzt worden. Der Mann hatte ihn zu Boden gerungen und sich heftigt gegen seine Festnahme gewehrt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Polizei ermittelt nach den staatschutzrelevanten Straftaten.
imago/Stefan M Prager Die Polizei ermittelt nach den staatschutzrelevanten Straftaten.

München - Ein 42 Jahre alter Polizist ist am Donnerstag bei einer Kontrolle eines 32-Jährigen verletzt worden.

Der Beamte war gegen 9:30 Uhr auf Streifengang in der Neuhauser Straße. Dort fiel ihm der 32-Jährige auf, der Polizist sprach den Mann an. Dieser reagierte aggressiv, ging auf den Polizisten los und versuchte, ihn zu schlagen. Es kam zu einem Gerangel, infolgedessen beide zu Boden stürzten.

Zehn Streifen zur Unterstützung

Ein Passant bemerkte die Situation und eilte dem Polizisten zu Hilfe. Der 32-jährige Syrer konnte daraufhin fixiert werden. Mittlerweile war auch Verstärkung angerückt: über zehn Streifen wurden alarmiert. Der 32-Jährige wurde auf die Wache gebracht, wo er weiter massiven Widerstand leistete.

Ein Ermittlungsrichter erließ einen Haftbefehl gegen der Mann.

Lesen Sie hier: Unbekannte brechen in Alten Peter ein - Opferstöcke ausgeräumt

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren