Akku für E-Bike explodiert: Brand in Firma

Der 28-jährige Softwareentwickler testet gerade einen Akku für E-Bikes. Plötzlich explodiert der Antrieb. Den nachfolgenden Brand kann er selbst nicht mehr löschen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Akku des E-Bike explodierte und entzündete sich während eines Tests.
Patrick Seeger/dpa Der Akku des E-Bike explodierte und entzündete sich während eines Tests.

Sendling - Wie die Polizei berichtet, brannte es am Sonntagmittag in einer Firma für E-Bike-Antriebe in der Hofmannstraße. Ein Akku explodierte während eines Tests – durch die Explosion kam es zum Brand. Der 28-jährige Mitarbeiter konnte das Feuer nicht mehr selbst löschen und rief deswegen die Feuerwehr.

Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand löschen – der Sachschaden beläuft sich laut Polizi auf etwa 30.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Die Brandfahndung hat die Ermittlungen aufgenommen.

Lesen Sie auch: Brennender Balkon in der Nordendstraße

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren